Home  > Bilder  > 08.06.2013
Band / Künstler(in) Saalschutz Veranstaltungsort Sedel
Datum 08.06.2013 Stadt Land Emmenbrücke 
Vorband Krankenzimmer 204

Rückblick

Gewitterwolken zogen am Himmel auf und kündigten ein Donnerwetter an. Drinnen im Sedel durften Schwester Julia, Bruder Dominik und Pater Roman mit ihrem Projekt Krankenzimmer 204 den Konzertabend eröffnen. Nach eigenen Aussagen ist ihre Musik eine Mischung aus 'Brumm - Bumm - Wave - Doom'. Der Pater hatte ein Bügelbrett mit einer leuchtenden Herzchen-Girlande vor sich. Darauf befand sich ein Laptop, der allerlei düstere Noises von sich gab. Die Schwester sang und malträtierte hin und wieder ihre Gitarre und der Bruder drosch auf sein Schlagzeug ein, wie wenn der Teufel persönlich hinter ihm her wäre. Es war laut, sehr laut und dennoch fand ich die Musik und die Show irgendwie faszinierend. Nach gut 50 Minuten verschwand die Band von der Bühne. Ich ging raus in Hof, die Wolken hatten sich verzogen, aber meine Ohren dröhnten noch immer vom Krankenzimmer 204 Donnerwetter. :-) Das Zürcher Elektropunk Duo Saalschutz legte los wie die Feuerwehr: Pumpende Bässe, eingängige Melodien, fette Rhythmus-Pattern mit witzigen deutschen Texten gewürzt, brachten die Zuschauer vom ersten Ton an in Bewegung. Der Sound aus den analogen Synthesizern, Samplern und sonstigen Klangerzeugern wurde sozusagen live eingespielt. Die Zwei zündeten immer mal wieder kleine, harmlose Feuerwerkskörper an, um so für noch mehr Stimmung zu sorgen. Ganz vorne an der Bühne tobten sich die Hardcore-Fans von Saalschutz aus… 'tanzende Körper verlieren den Verstand'. Nach rund einer Stunde intensiver Performance verabschiedete sich das Duo vom Publikum. Fazit: Die beiden Shows waren wie 0 oder 1, schwarz oder weiss… aber Konträres zieht sich ja bekanntlich an. :-)

Bilder

Flyer Saalschutz (81KB)

Links

Saalschutz, Krankenzimmer 204, Sedel

Link zu cede.ch

Saalschutz

Link zu musicstack.com

Saalschutz