Home  > Bilder  > 07.06.2013
Band / Künstler(in) Depeche Mode Veranstaltungsort Stade de Suisse
Datum 07.06.2013 Stadt Land Bern 
Vorband Trentemøller

Rückblick

Der Abend im Stade de Suisse wurde von dem dänischen DJ Trentemøller eröffnet. Er und seine 4 Musiker brachten mit vorwiegend Instrumental-Tracks die 39‘000 Zuschauer in Stimmung. Nach gut 30 Minuten wurde die Band mit einem wohlwollenden Applaus verabschiedet. :-) Was mich doch etwas erstaunte. In der Regel wurden in der Vergangenheit Vorbands von Depeche Mode eher mit Pfiffen bedacht. Nach einer halben Stunde Umbau begann unter tosendem Applaus die Show von Depeche Mode. Die drei Urmitglieder (Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher), mit einem Schlagzeuger und Keyboarder verstärkt, eröffneten mit 'Welcome To My World' eher unspektakulär die Show. Die ersten Akkorde von 'Black Celebration' wurden mit frenetischem Applaus der Fans begrüsst. Ich fand es etwas schade, dass der zweite Teil des Songs nicht in der schnellen Version gespielt wurde. :-( Dafür war 'Policy Of Truth' ein erstes optisches und musikalisches Highlight. Immer wieder eindrücklich, wie es Depeche Mode verstehen, ihre Songs auch visuell zusätzlich zu unterstreichen. Etwas später schnappte sich Martin eine Bo Diddley Gitarre und stimmte 'A Pain That I'm Used To' an, der Keyboarder spielte auf einer Bassgitarre dazu und so rockte die Band gewaltig. :-) Auch bei 'Question Of Time' legte Martin die Gitarre nicht zur Seite und erzeugte so zusätzlichen Druck bei der Powernummer. Bei 'Enjoy The Silence' gefiel mit der Eyecatcher auf der Leinwand im Hintergrund: Drei hübsche Damen, die sich auf einer grossen Glasscheibe in fast unmöglichen Posen räkelten, die Kameraposition von unten erzeugte dabei ein erotisch angehauchtes Video. Richtig nach Blues klang der Anfang von 'Personal Jesus', passend dazu die Stimme von Dave. Nach dem Einsetzen der Hookline gab es kein Halten mehr für die Fans, beim Refrain sang das ganze Stadion lautstark mit. Nach dem ruhigen 'Goodbye' inklusiv einem witzigen schwarzweiss Video mit den drei Protagonisten auf der Grossleinwand, verliess Depeche Mode die Bühne. Das Publikum tobte und verlangte nach mehr: Nach ein paar Minuten betraten der Keyboarder und Martin die Bühne. Es wurde still im Stadion, als er mit der ersten Strophe von 'Home', in Begleitung von Klavierklängen zu singen begann Es hatten bestimmt nicht wenige eingefleischte Fans bei diesem emotionalen Moment Tränen in den Augen. Bei 'Just Can't Get Enough', einem der ersten Hits aus dem Jahre 1981, war nochmals die Gesangskunst des Publikums gefragt. Den umjubelten Abschluss mit einem Meer aus schwenkenden Armen bildete 'Never Let Me Down Again'. Den Ausflug nach Bern, am ersten heissen Sommertag 2013, bereute ich auf keinen Fall. Auch mich hatte der grandiose Auftritt von Depeche Mode überzeugt und begeistert. ;-)

Playliste

Welcome To My World, Angel, Walking In My Shoes, Precious, Black Celebration, Policy Of Truth, Should Be Higher, Barrel Of A Gun, Higher Love, When The Body Speaks, Heaven, Soothe My Soul, A Pain That I'm Used To, A Question of Time, Secret To The End, Enjoy The Silence, Personal Jesus, Goodbye, Home, Halo, Just Can't Get Enough, I Feel You, Never Let Me Down Again

Quelle: setlist.fm - the setlist wiki

Bilder

Ticket Depeche Mode (111KB)

Bilder bei ARTNOIR Musik Magazin

Links

Depeche Mode, Trentemøller, Stade de Suisse

Link zu cede.ch

Depeche Mode, Trentemøller

Link zu musicstack.com

Depeche Mode, Trentemøller