Home  > Bilder  > 04.11.2016
Band / Künstler(in) Cure Veranstaltungsort St. Jakobshalle
Datum 04.11.2016 Stadt Land Basel 
Vorband -

Rückblick

8:20 Friday Night: Licht aus - los ging es mit dem imposanten 'Open'. Auf den fünf mächtigen Leinwänden im Hintergrund begleiteten hypnotische Animationen den Song. Scheinwerfer streiften farbenfroh durch die Arena. Bei 'The Walk' wurde es für mich emotional, trotzdem konnte ich die einmalige Stimme von Cure Mastermind Robert Smith geniessen. Ich mag das exzellente Bassspiel von Simon Gallup, speziell bei 'Pictures Of You'. Der Mann war ständig in Bewegung, immer mal wieder scherzte er mit einem seiner Bandkollegen, suchte den Kontakt zum Publikum und war dennoch auf sein Spiel fokussiert. Kurze Zeit später erklang das wunderbare 'Lovesong' aus dem Soundsystem, gepaart mit dem roten und violetten Lichtspiel ein absoluter Augenschmaus. Auch als solchen würde ich 'From The Edge Of The Deep Green Sea' bezeichnen, der strahlende Sonnenaufgang auf der Leinwand im Einklang zum Song war einfach grandios. Wuchtig und mit eindrücklichen schwarzweiss Bildern von Krieg und Zerstörung dröhnte 'One Hundred Years' durch die Halle. Im ersten Zugabe Set überraschte die Band ihre Fans mit dem famos gespielten 'Burn', welches auch aus dem Film 'The Crow' bekannt geworden ist. Ein Konzert ohne 'A Forest'? Unmöglich! Die Bühne war in grünes Licht getaucht und im Hintergrund leuchtete ein Wald in surrealen Farben. Genau so muss das sein. Im zweiten Block überzeugte mich das rockige 'Shake Dog Shake'. Ein Genuss war 'Fascination Street', der treibende Beat mit den gekonnten Gitarrenspiel von Reeves Gabrels war ein Highlight des Abends. Die letzten Zugaben zeigten die popige Seite von Cure, mit 'Hot Hot Hot!!!' (1987), 'Close To Me' (1985) und 'Why Can't I Be You?' (1987) bewiesen sie, dass sie schon lange vor ihrem grossen Hit 'Friday I'm In Love' (1992) ein Händchen für Airplay Songs hatten. Meiner Begleitung und mir hat das Konzert grosse Freude bereitet. Auch mein 11tes Konzert mit Röbi und seinen Mannen war ein wunderbares und unvergessliches Erlebnis.

Playliste

Open, A Night Like This, The Walk, Push, In Between Days, Boys Don't Cry, Pictures Of You, High, Lovesong, Just Like Heaven, Trust, From The Edge Of The Deep Green Sea, alt.end, One Hundred Years, End, Want, Burn, A Forest, Shake Dog Shake, Fascination Street, Never Enough, Wrong Number, Lullaby, Friday I'm In Love, Hot Hot Hot!!!, Close To Me, Why Can't I Be You?

Quelle: setlist.fm - the setlist wiki

Bilder

Ticket Cure (113KB)

Bilder bei ARTNOIR Musik Magazin

Links

Cure, St. Jakobshalle

Link zu cede.ch

Cure

Link zu musicstack.com

Cure